Der Mensch
im Mittelpunkt
Ihr FPZ

Ihr FachPflegeZentrum | Philosophie

Der Mensch im Mittelpunkt

Im FPZ Bergstraße stehen das mensch­liche Miteinander und das Helfen im Mittelpunkt. Wir möchten uns für jeden Menschen mit Respekt und Wert­schätzung einsetzen.

Unsere Unternehmensphilosophie folgt dem Leitgedanken, dass jeder Mensch in seiner einmaligen Persönlichkeit das Recht auf ein gesundes und ausgefülltes Leben hat. Insbesondere dann, wenn nach einem schweren Schicksalsschlag ein selbständiges Leben nicht mehr möglich ist. Er soll Hoffnung und Lebens­qualität für die Zukunft gewinnen.

Dieser Leitgedanke dient allen Mitarbei­tern als Orientierung im Umgang mit Bewohnern, Kollegen und Vorge­setzten. In unserer Einrichtung möchten wir allen Beteiligten Sicherheit, Wohlbefinden und Geborgenheit vermitteln.

  • Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    Wilhelm von Humboldt

Auszug aus dem Konzept

Der Bewohner mit seinen individuellen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt aller fachlichen und persönlichen Entscheidungen. Er wird in seiner Persönlichkeit und Würde unabhängig von Herkunft, Glauben, sozialer Stellung und seinem Krankheitszustand respektiert und akzeptiert. Unter Achtung seines Rechts auf Privatsphäre und Selbstbestimmung soll er in seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten gefördert und in dem Erhalt und Aufbau sozialer Kontakte inner- und außerhalb des Hauses unterstützt werden. Innerhalb des Hauses steht er mit unseren Mitarbeitern auf einer Ebene.

Die Mitarbeiter handeln professionell, wirtschaftlich, zukunfts- und zielorientiert und repräsentieren durch diese Dynamik der Einrichtung nach innen und außen. Sie beweisen im Pflegealltag durch Aus-, Fort- und Weiterbildung gefestigte fachliche, methodische, soziale und persönliche Kompetenzen. Sie arbeiten individuell und interdisziplinär zusammen, planen bewohnerorientiert und nehmen dadurch den Bewohner mit seinen Fähigkeiten und Defiziten wahr. Daraus resultiert ihr professionelles, pflegerisches und therapeutisches Handeln. Unsere Mitarbeiter sind sich ihrer Verantwortung für die Bewohner, deren Angehörige und für sich selbst bewusst. Sie reflektieren kontinuierlich ihr Denken und Handeln und verpflichten sich zum sensiblen Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen gemäß HGBP.

OBEN